Besuchen Sie uns online | Probleme bei der Darstellung - hier klicken +49 (0 57 42) 93 02 0
LISLETTER 05/2012 Logo
 
    3D PhotoCopter
3D PhotoCopter
 
    Highlights
Geräte- und
Materialverwaltung

Das Basismodul GMV dient der Bestandsverwaltung. Mit der Wartung werden alle Prüftermine überwacht und dokumentiert. Anfallende Kosten werden als Fremd-, Personal- oder Materialkosten differenziert erfasst und optional den entsprechenden Kostenstellen zugeordnet. Vielfältige und flexible Auswertungen optimieren die Planung für Beschaffungen. » Mehr

Personalverwaltung

Mit der Personalverwaltung werden alle dienstlich relevanten Daten einer Person gespeichert. Hierzu gehören u. a. Ausbildungen, Qualifikationen, Untersuchungstermine und Führerscheine. Jeder Eintrag kann zudem mit der Zusatzinformation versehen werden, ob dieser aufgrund einer freiwilligen oder beruflichen Tätigkeit erfolgt. » Mehr

Dienstplan SPlan

SPlan bietet eine übersichtliche Darstellung komplexer Planungsstrukturen hinsichtlich der Dienstplanung. So werden Mitarbeiterwünsche berücksichtigt oder gezielt bestimmte Dienste für Mitarbeiter ausgeschlossen, wie bspw. Schichten an bestimmten Wochentagen. Eine Schnittstelle zur Personalverwaltung optimiert die Stammdatenpflege. » Mehr

MessageBoard

Das MessageBoard stellt Textnachrichten und Alarmdepeschen übersichtlich dar. Es stehen verschiedene Schnittstellen wie digitaler Meldeempfänger, SMS, E-Mail und Text sowie eine Fax- schnittstelle mit OCR zur Verfü- gung. Enthält die Meldung Fahrzeuginformationen, werden die alarmierten Einheiten dargestellt. Erweitert mit einem Text-to-Speech-Modul dient das MessageBoard als ELA-Ersatz. » Mehr

StatCON

StatCON ist eine Software, die analoge und digitale Technik über eine gemeinsame Schnittstelle verbindet. Status & Anweisungen über TetraBOS und FMS werden zentral verwaltet. Teure Investitionen auf der zentralen Seite entfallen, vorhandene Einsatzleitsysteme können ohne Änderung die Schnittstelle zum FMS-System wie bisher verwenden. StatCON verwaltet, welche Einsatzmittel wie erreicht werden können. Zusätzlich integriert StatCON Statusmeldungen über SMS/GPRS und kann so auch weitere, nicht BOS-Organisationen in ein Leitsystem einbinden.
» Mehr

 
    RETTmobil Messe in Fulda

Die RETTmobil Messe in Fulda präsentierte Ihnen als Besucher wieder den aktuellen Stand der Technik im Bereich des Rettungsdienstes, bei Großschadenslagen und im Katastrophenschutz.

Um die steigenden und zukünftigen Anforderungen bei Großschadenslagen und im Bereich des Katastrophenschutzes abzudecken, haben wir uns im Rahmen eines FuE-Kooperationsprojektes auch mit neuen Technologien beschäftigt.

 
    FuE Kooperationsprojekt
 
3D PhotoCopter

Unbemannte Fluggeräte (Unmanned Air Vehicle = UAV) - umgangsprachlich aber auch Drohnen genannt - ermöglichen es, Informationen von der Einsatzstelle zu erhalten, die mit den bisher eingesetzten Techniken nicht oder nur bedingt zur Verfügung stehen.

Die Drohne kann mit verschiedenen Kameratechniken ausgestattet werden: Eine herkömmliche Kamera die ein Live-Bild liefert sowie eine Wärmebildkamera, um z. B. Brandnester oder Personen zu ermitteln. Die Einsatzleitung erhält so wertvolle Zusatzinformationen aus einem 'anderen' Blickwinkel.

Mit zusätzlicher Sensorik ausgestattet, können Messwerte schnell in einem größeren Gebiet ermittelt und ausgewertet werden. Basierend auf verfügbaren GIS-Daten/Telefondaten kann ermittelt werden, wer im Einzugsgebiet der Schadstoffwolke wohnt. So kann beispielsweise eine automatisierte Warnung der Bevölkerung, z. B. durch Anruf, erfolgen.

Die dynamisch ermittelten Informationen vom Einsatzgebiet können in ein Einsatzleitsystem eingespeist werden und so die üblichen statischen Informationen, die einer Alarmierung zugrunde liegen, beeinflussen.

Verschiedene Tools zur Analyse der Bildinformationen inklusive der Erstellung von 3D-Modellen des Einsatzbereiches bietet Ihnen unser Projektpartner Dr. Michael GEOMATICS an - vielen auch als Hersteller des PGA bekannt.

Unterschiedliche Anforderungen erfordern eine individuelle Planung und Beratung. Gerne unterstützen wir Sie mit unseren Erfahrungen bei der Umsetzung Ihrer Projekte.

Zur Webseite des 3D PhotoCopters gelangen Sie hier.

 
    Einsatzbericht mit Abrechnung
 
... für Krankentransport und Rettungsdienst KT-Abrechnung

Die aktuelle Version der Transporterfassung mit Abrechnung passt sich flexibel der Arbeitsweise des Anwenders an. Egal, ob die Transport- erfassung und Abrechnung an einer Stelle erfolgt oder Erfassung und Abrechnung von verschiedenen Stellen bearbeitet werden - eine umfangreiche Rechteverwaltung ermöglicht einen individuell konfigurierbaren Arbeitsablauf.

Da jeder Anwender seine eigene Arbeitsweise hat, lassen sich auch Formulare und Übersichtslisten individuell gestalten.

Die freie Gestaltung von Eingabeparametern (Statistik), Definition von Pflichtmerkmalen, eine flexible Gebührensatzung mit diversen Abhängigkeiten (Datum, Mandant, Kostenträger u. a.) und die Konfiguration für den beleglosen Datenaustausch - variabel für einzelne Kostenträger - erlaubt jederzeit eine individuelle Anpassung und Erweiterung.

Erfasste Transporte lassen sich nach verschiedenen Kriterien filtern und abrechnen. Die Abrechnung eines einzelnen Transportes oder die Stapelverarbeitung, z. B. je nach Sachbearbeiter, Wache, beliebigem Zeitraum oder nur für bestimmte Kostenträger, bieten flexible Möglichkeiten.

Schnittstellen für den Import (MDE, Einsatzleitsysteme aller Anbieter) sowie für den Export wie belegloser Datenaustausch gemäß SGB-V, die Weitergabe an eine externe Buchhaltung oder die automatische Verbuchung von Zahlungseingängen runden das Abrechnungssystem ab. Alle Vorgänge sowie Änderungen an einmal erstellten Belegen werden in einer Historie archiviert.

Mehr

 
    Über uns

Bereits seit über 20 Jahren sind wir kompetenter und innovativer Partner der BOS-Behörden und Organisationen mit Sicherheitsaufgaben.

Eine umfangreiche Palette an Produkten für Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei sowie privaten Sicherheitsdiensten und Organisationen bietet für nahezu jede Anforderung eine Softwarelösung. Erfahren Sie mehr.

Sie erhalten diesen Newsletter, weil Sie mit uns oder verbundenen Partnerunternehmen bereits im
geschäftlichen Kontakt stehen und einer Nutzung der E-Mail-Adresse zu Informationszwecken zugestimmt haben.

Wenn Sie keine Newsletter mehr von LIS erhalten möchten, klicken Sie bitte hier.
Impressum | Datenschutz | Copyright © 2010 LIS GmbH

LIS Leitstellen-Informations-System GmbH - Wittekindstraße 18 - 32361 Preußisch Oldendorf
Fon +49 (05742) - 9302-0 - Fax +49 (05742) - 9302-99 - www.lis-gmbh.com - info@lis-gmbh.com
HRB Bad Oeynhausen 7360 - Ust. ID DE117577036 - Geschäftsführer Arno Tiemeier